Wie verkaufe ich meine Ideen im Aussendienst?


In der Tat, neue und ungewohnte Situationen können ein mulmiges Gefühl selbst bei den geübtesten Verkäufern im Aussendienst auslösen. Doch weshalb ist das so? Jede Neuerung fordert eine Veränderung. Genau dies verursacht auch das persönliche Unwohlsein.

Diese Veränderung findet bei Ihnen statt und kann auch von Ihnen gesteuert werden: Denn der Mensch kann sich in dieser Situation nicht an das gewohnte Muster orientieren. Daher müssen neue Urteile, Impressionen und Einstellungen erschaffen werden. Diese Faktoren beeinflussen schliesslich das Verhalten.

Der Ursprung des Verhaltens: Die Vorstellung

Beginnen wir gleich an der Quelle der Fantasie. Die persönliche Kreativität fördert die eigene Vorstellung. Neugierige Menschen werden aufgrund ihrer Wissensdurst als kreative Menschen bezeichnet. Tatsächlich: Die Neugier hat uns die meisten Entdeckungen dieser Welt geschenkt.

Fragen sind der Schlüssel zur Kreativität 

Kann man sich Kreativität “antrainieren”?

Tatsächlich lässt sich die eigene Kreativität aktivieren. Aus diesem Grund gibt es diverse Methoden, mit denen Sie Ihren Gedanken freien Lauf lassen können.

  1. Freewheeling: Wenn Sie Ihre Gedanken und Barrieren aus jeglichen Barrieren befreien, können Sie Informationen aus dem unterbewussten Speicher aufrufen. Wichtig ist dabei, dass Sie sich und Ihre Ideen loslassen, um auf neue und kreative Schöpfungen zu stossen.
  2. Brainstorming: Die Aktivität beim Brainstorming ist grundsätzlich dieselbe wie beim Freewheeling. Der zentrale Unterschied ist aber, dass Freewheeling alleine stattfindet, während Brainstorming in einer kleinen Gruppe geschieht. Durch das Brainstorming wird die Toleranzgrenze zu den Mitarbeitenden entscheidend verändert – probieren Sie es einmal aus!
Das Erfolgsrezept im Aussendienst: Vorstellungen verkaufen

Diese Erkenntnis ist in diesem Sinne nicht überraschend, wenn Sie den Beitrag bis hierher gelesen haben. Die Idealsituation im Aussendienst lautet folgendermassen: Der Verkaufsprofi kennt und berücksichtigt die Interessen des Kunden. Im Gespräch werden seine Vorstellungen geweckt und aktiviert. So beginnen die Kunden, sich eigene Vorstellungen über die Idee aufzubauen und beschäftigen sich intensiver damit.

Hört sich eigentlich einfach an, ist es aber nicht. Dass Übung den Meister macht, wissen wir bei Peter Beglinger Training bereits. Aus diesem Grund bieten wir das Verkaufstraining “Führen + Zeit 1” an, in welchem Sie sich die wichtigsten Kompetenzen für Ihren Arbeitsalltag aneignen können. Melden Sie sich für das nächste Verkaufstraining an – wir freuen uns auf Sie.

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON