Berufswelt im Wandel: Karriere oder Freizeit?


Gemäss einer aktuellen Studie von Jobcloud sagen 72 Prozent der 16- bis 24-Jährigen aus, dass ihnen Erfolg im Berufsleben wichtig ist. Stolze 60 Prozent dieser Altersgruppe geben an, dass ihnen die Karriere sogar sehr wichtig ist – mit Abstand mehr als die anderen Teilnehmenden!

Im Rahmen der Digitalisierung befindet sich die Berufswelt ständig im Wandel. Das bedeutet, dass neue Jobs entstehen, während andere verschwinden. Gleichzeitig erwartet eine motivierte und ambitionierte Generation gute Karrierechancen in der Berufswelt. Wer mit dem Tempo der Digitalisierung mithalten möchte, muss auf Weiterbildungen setzen. Karriere oder Freizeit – wie soll man sich entscheiden?

Was ist die Schwierigkeit?

Arbeitgeber werden mit jungen Talenten konfrontiert, die alle unterschiedliche Erwartungen an die Arbeitsbedingungen haben. Die jungen Erwachsenen möchten nicht ohne Grund Karriere machen. Einerseits bieten die jungen Arbeitnehmer eine hohe Leistungsbereitschaft und eine Palette an Fertigkeiten und Skills an. Andererseits liegt ihr Fokus auch auf eine angemessene Work-Life-Balance, genügend Flexibilität sowie Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf und ein kollegiales Team. Dieser Spagat zwischen Karriere und Privatleben führt zu einem massiven Umdenken in der Arbeitswelt.

Welche Chancen gibt es?

Selbstbestimmung ist ein Thema, welches auch in der Arbeitswelt immer mehr zum Vorschein kommt. Empfinden die jungen Talente einen Sinn in ihrer Arbeit, können sie sich mehr damit identifizieren. Denn der Job wird als Mittel zum Zweck betrachtet: Die berufliche Tätigkeit kann nämlich die Persönlichkeitsentwicklung und den Kompetenzerwerb beeinflussen oder sogar prägen. Grundsätzlich geht es auch darum, dass diese Generation nicht bloss zufrieden mit ihrem Job ist – sondern glücklich. Entstehen Fehler in einem bestimmten Prozess, so wird die Behebung und Verbesserung als positives Persönlichkeitsmerkmal betrachtet.

“Den” Weg zum Ziel gibt es längst nicht mehr

Es gibt verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten für den Traumjob. Besonders in der Schweiz ist das Bildungsangebot vielfältig. Doch mit der Ausbildung werden die heutigen Jugendlichen bereits früh konfrontiert. Dabei ist nicht immer von Anfang an klar, ob der Weg in die Arbeitswelt über die Universität führt oder ob es eine Lehre samt Weiterbildungen, Seminaren, Coaching oder Training sein wird.

Peter Beglinger Training Zug AG spezialisiert sich seit mehr als 30 Jahren auf exklusive, praxisorientierte Führungs- und Verkaufstrainings, die mit hervorragenden Resultaten einhergehen. Möchten Sie im Aussendienst überzeugen und Ihre Kundenakquise optimieren? Oder geht es Ihnen darum, Ihre Führungsqualitäten “up-to-date” zu halten? Mehr als 6’000 Menschen haben Vertrauen in das Training von Peter Beglinger.

Sie bald auch?

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON