Führungsstil und dessen Bedeutung


Wieso ein Führungsstil nicht entscheidend ist bei der Mitarbeiterführung!

«Man muss Menschen mögen» – wenn man die Menschen zur «Mitarbeit» gewinnen möchte! Diese Tatsache gilt unabhängig vom Führungsstil.

Der Führungsstil einer Führungskraft ist persönlich und beschreibt den individuellen Umgang zwischen der Führungskraft und den Mitarbeitenden. Generell kann gesagt werden: Der Führungsstil ist die Summe aller einzelnen Verhaltensweisen.

Der Umgang mit den Mitarbeitenden beinhaltet immer die menschliche Komponente, diese ist zugleich die wichtigste Komponente. So bedeutet Führung auch Wertschätzung und Anerkennung übermitteln für die Leistungen die Mitarbeitende tagtäglich vollbringen.

Führungskräfte, welche die Mitarbeitenden respektieren, konsequent fordern, alle gleich behandeln, klare Zielsetzungen vermitteln, gemeinsame Vereinbarungen kontrollieren und loben, werden im Allgemeinen mehr Erfolg haben bei der Führung.

Auf die persönliche Vollreferenz kommt es an. Was heisst das nun? Die Mitarbeitenden schätzten ihre Führungsperson und empfehlen ihn freiwillig weiter. §Kann man Führungsstile verändern?

Ja, wenn man sich bewusst wird, wie man führt und wie man gegen Aussen wirkt. Meine Vorstellungen bestimmen mein Verhalten.

Durch die Veränderung der persönliche Vorstellung ändert sich das Verhalten. Durch eine positive Vorstellung wird sich auch das Verhalten positiv verändern. Als Führungskraft “arbeite ich” mit den Vorstellung meiner Mitarbeitenden. Durch meinen Führungsstil kann ich deren Vorstellung verändern und ihnen helfen, ihre eigenen zu verändern.

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON