Leadership mit Leidenschaft: Das macht eine gute Führungskraft aus!


Wenn Sie an Ihren Berufsweg zurückdenken – welche Eigenschaften hatte eine gute Führungskraft? Oft ist es der effiziente Einsatz von sogenannten Soft Skills, den Arbeitnehmende an ihren Vorgesetzten schätzen. In Realität sieht es jedoch anders aus: Viele Manager beharren noch auf einen eher rigiden Führungsstil, welcher sich sogar negativ auf die Haltung der Angestellten auswirken kann. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen fünf Eigenschaften vor, welche eine gute Führungskraft besitzt und anwendet.

1. Motivation

Eine aufgestellte Führungskraft kann bei ihren Mitarbeitenden Wunder bewirken. Aber: In unserem Management Training geben wir den Teilnehmenden mit, dass sie ihre Angestellten nicht direkt motivieren können. Jedoch kann ein guter Manager mit der persönlichen Haltung die Mitarbeitenden dazu bewegen, sich selbst zu motivieren. Auch die gemeinsame Erarbeitung von Zielen und Projekten sind ein Motivationsschub für den Arbeitnehmenden. Eine gute Führungskraft weiss daher, wie sie ihre Mitarbeitenden gezielt motivieren kann und setzt dies in der Alltagspraxis um.

2. Offenheit

Eine Führungskraft, die Neuerungen und Wandel begrüsst, unterstützt auch das Potential der Mitarbeitenden. Dank einem offenen Arbeitsklima, welches einen kreativen Austausch zwischen Angestellten und Vorgesetzten fördert, können gemeinsam innovative Lösungen entwickelt und Ideen ausgearbeitet werden. Daher erschafft eine gute Führungskraft ausreichend Freiraum für Kreativität am Arbeitsplatz.

3. Zuversicht

Manager, welche ihre Angestellten mit Heiterkeit und Zuversicht durch die Corona-Krise geführt haben, konnten mit ihrer Haltung Sicherheit vermitteln. Eine gute Führungskraft ist daher auch in unberechenbaren Situationen voller Optimismus und kann mit ihrer Einstellung ihre Mitarbeitenden überzeugen.

4. Verständnis

Wie viele Vorgesetzte glauben, ihre Mitarbeitenden gut zu kennen und werden in einem persönlichen Gespräch vom Gegenteil überrascht? Oft unterscheiden sich das Selbstbild des Mitarbeitenden und die Einschätzung der Manager. Eine gute Führungskraft investiert ihre Zeit, um die Stärken der Angestellten kennenzulernen und diese bewusst einzusetzen.

5. Lob

Leider ist es in vielen Unternehmen heute noch so, dass Mitarbeitende nur ein negatives oder gar kein Feedback von ihren Vorgesetzten erhalten. Der Einsatz von Lob ist somit ein wirksames Mittel, um den Einsatz der Mitarbeitenden wertzuschätzen. Eine gute Führungskraft weiss daher, bewusst mit Lob umzugehen und dies regelmässig einzusetzen.

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON