Kundenakquise: Den Kunden mehr bewundern als alle anderen


Warum erwähnen Kundinnen und Kunden in vielen Gesprächen immer wieder Erlebnisse, Begebenheiten, Taten und andere – teils sehr vertrauliche – Informationen? Diese Schilderungen sind für sie/ihn persönlich prägende Ereignisse, welche die uneingeschränkte Aufmerksamkeit jeder Verkaufskraft verdienen. Diese Informationen sind Anlass, Lob für die „Heldentaten“ der Kundin/des Kunden auszusprechen. Somit handelt es sich hierbei um die zweite Regel bei der Kundenakquise – den Kunden mehr zu bewundern als die Mitbewerber.

Welche Einstellung muss bei der Verkaufskraft in diesen Situationen vorhanden sein?

Als vorbildliche Verkaufskraft wird man der Kundin/dem Kunden ihre/seine Heldentaten und Erfolgserlebnisse gönnen und sich uneingeschränkt mitfreuen können!

Wenn das Gegenüber voller Begeisterung über eine Reise, eine Errungenschaft oder über erwirkte Vorteile spricht, so ist dies für sie/ihn ein Erfolgserlebnis gewesen, welches die Person mit der Verkaufskraft teilen möchte. Alleine schon aus diesem Grund verdient die Kundin/der Kunde daher die uneingeschränkte Bewunderung der Verkaufskraft. Aus der Sicht der Kundin/des Kunden ist das ihre/seine persönliche Lebensqualität, die man zu respektieren hat!

Wiederholungen gehören dazu

Es gibt solche Verkaufskräfte, die der Kundin/dem Kunden sofort zeigen, dass sie selber schon das Gleiche oder ein Mehrfaches erlebt haben oder die Geschichte bereits gehört haben. Es steht keinem Menschen zu, die Leistung anderer nicht anzuerkennen, weil man das Gefühl hat, gerade in dieser Situation sowieso besser zu sein oder andere, viel höher einzustufende Leistungen vollbracht zu haben.

Das Urteil mag vielleicht sogar stimmen, aber es ist für das Gegenüber jedoch uninteressant, da für ihn in solchen Momenten nur ihre/seine persönliche Leistung zählt. Es liegt an der positiven Einstellung der Verkaufskraft und seinem grosszügigen Denken, die Errungenschaften der Kundin/des Kunden anzuerkennen, diese verbal auszudrücken und die Kundin/den Kunden konkret zu bewundern!

Als Verkaufskraft habe ich die Möglichkeit, während der Kundenakquise die Kundin/den Kunden zu bewundern, ihr/ihm Komplimente zu machen und so ihr/sein persönliches Lebensgefühl gewaltig zu steigern. Die einzige Bedingung ist die, dass die ausgedrückten Komplimente konkret formuliert sind. Das heisst, die Kundin/der Kunde muss den Grund der Bewunderung oder des Komplimentes bewusst und konkret nachvollziehen können. Dies ist eine weitere Möglichkeit, mein Ziel der aktiven Vollreferenz zu erreichen.

Durch konkretes Anerkennen der persönlichen Leistung der Kundin/des Kunden ihr/sein persönliches Lebensgefühl zu steigern!

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON