Wieso haben wir es mit der Motivation im Führungsalltag immer so schwer?


Leistungsdruck von allen Seiten, zeitnahe Deadlines und knappe Ressourcen: Der Führungsalltag ist gar nicht so leicht, wie man es sich vielleicht vorstellt. Denn eine kompetente Führungskraft soll auch in Krisenzeiten sicherstellen, dass der Betrieb läuft und die Ziele erreicht werden. Was braucht es hierfür? Motivation.

Im Führungstraining von Peter Beglinger Training Zug AG erfahren die Teilnehmenden, dass man als Führungskraft keinen Menschen motivieren kann. Man kann ihm nur helfen, sich selbst zu motivieren.

Das bildet die Basis für den heutigen Beitrag.

Motivation im Führungsalltag: Die Basics

Unsere Vorstellungen bestimmen unser Verhalten: Es gibt positive (ermutigende) und negative (hemmende) Vorstellungen, die unsere Einstellung sowie unser Handeln beeinflussen. Positive Vorstellungen haben eine aktivierende Funktion, die Sie als Führungskraft nutzen sollten.

Als aktive Führungskraft lebe ich von und bewirke Veränderungen bei mir, bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie im Unternehmen!

Motivation muss kommuniziert werden: Weshalb sind Ihre Mitarbeitenden nicht motiviert? Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche? Was können Sie tun, um ihnen entgegenzukommen? Als Führungskraft sollten Sie Interesse am Wohlbefinden Ihrer Angestellten am Arbeitsplatz haben. Dies sollten Sie den Mitarbeitenden regelmässig mitteilen. So erhalten Sie einen ersten Anhaltspunkt über die künftige Zusammenarbeit. 

Ganz wichtig: Ein einziges Gespräch bewirkt keine Wunder. Sicherstellung der Motivation ist ein lang- bis mittelfristiger Prozess, an dem Sie als Führungskraft – sowie die Mitarbeitenden – regelmässig dranbleiben sollten.

Die positive Grundmotivation wiederbeleben: Grundsätzlich besitzen alle Angestellte eine positive Grundmotivation, die es zu halten oder zu steigern gilt. Dies geschieht durch eine konkrete und messbare Zielformulierung, welche unter der Berücksichtigung der persönlichen Stärken zu setzen sind.

Tipp:

Die Mitarbeitenden sollen wichtige Resultate, Veränderungen oder Entscheidungen von Ihnen zu erfahren. Als Teilnehmende der Wertschöpfungskette tragen sie ebenfalls zum Erfolg des Unternehmens bei: Ihre Angestellten sind auch Unternehmer!

Jede/r Mitarbeiter/in kann sich aufgrund von reizvollen Zielen nur selbst motivieren. 

Motivation im Führungsalltag lässt sich nicht bloss durch das Lesen unserer Blogposts erlernen. Deswegen bietet Peter Beglinger Training Zug AG praxisorientierte Führungstrainings exklusive und praxisorientierte Führungstrainings an, damit sie die Kompetenzen auch wirklich im Griff haben. Der theoretische Wissenserwerb ist ein wichtiger Bestandteil, doch wir gehen einen Schritt weiter:

Es tun!

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON