Wie helfe ich meinen Mitarbeitenden, ihre persönliche Wirkung zu stärken?


Das Ziel von regelmässigen Qualifikations- und Zielfestlegungsgesprächen ist es, die Wirkungsveränderung der Mitarbeitenden anzukurbeln. Im Mittelpunkt solcher Gespräche steht daher stets die Person und ihre persönliche Wirkung. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Mittel Führungskräfte in solchen Gesprächen nutzen können, um eine positive Veränderung zu bewirken.

Führungskräfte schätzen ihre Mitarbeitenden meist falsch ein!

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden in gemeinsamen Gesprächen auch zu Wort kommen. Daher agiert die Führungskraft im Idealfall als “Moderator” eines solchen Gespräches und bereitet Fragen vor, mit denen er die Fähigkeiten des Mitarbeitenden und seine Selbsteinschätzung erfahren wird: Wie sie ihre persönlichen Stärken definieren, auf welche Aktivitäten sie besonders stolz sind, welche Sachen sie beschäftigen und welche Zielsetzungen verfolgt werden.

Diese Erkenntnis ist für die Führungskraft insofern sinnvoll, da sie Diskrepanzen in der persönlichen Einschätzung sowie Wahrnehmung der Kompetenzen der Mitarbeitenden feststellen kann. Solche Gespräche helfen der Führungskraft, ihr Personal besser kennenzulernen und ein besseres Bild ihrer Stärken und Fähigkeiten zu erhalten. Damit können Vorgesetzte in Zukunft das Potential ihrer Mitarbeitenden effizienter nutzen.

Was passiert, wenn sich die Mitarbeitenden in den Augen des Chefs “überqualifizieren”?

Die Einstellung der Führungskraft soll so sein, dass nicht dieser den Mitarbeitenden beweisen muss, dass ihre Aussagen nicht stimmen. Die Angestellten sollen dem Chef beweisen, dass sie Recht haben. Um dies zu ermöglichen, können Führungskräfte nach konkreten Praxisbeispielen fragen, in welchen die Mitarbeitenden diese Kenntnisse unter Beweis gestellt haben. Es ist nicht tragisch, wenn menschliche Missverständnisse über die Kompetenzen der Angestellten bestehen. Die Lösung lautet in diesem Fall, das Konzept von Mitarbeitergesprächen zu überdenken und anzupassen.

Lernen, die Mitarbeitenden so zu sehen, wie sie sich selber sehen, und nicht so, wie ich sie gerne hätte!

Bei Peter Beglinger Training Zug AG ist die Gesprächsführung ein wichtiges Anliegen. In unseren Trainings vermitteln wir Führungskräften, Managern und Mitarbeitern im Verkauf sowie Aussendienst die wichtigsten Kompetenzen, die sie im Arbeitsalltag nutzen können.

Weitere Beiträge zum Thema “persönliche Wirkung”:

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON