Effiziente Unternehmensführung


Ein Unternehmen erfolgreich zu führen ist keine Kleinigkeit. Gewiss gibt es auch viele Dinge, die man falsch machen kann. In diesem Beitrag geht es allerdings um etwas Anderes: Was bedeutet Unternehmensführung? Wie lautet das Erfolgsrezept für die Unternehmensführung?

Unternehmensführung versteht sich als als langfristige Prägung von Ordnungen, Prozessen und Interaktionen in einem Unternehmen. Vereinfacht bedeutet dies, dass die Unternehmensführung wie ein Heizungssystem funktioniert.

  1. Unternehmensführung hat einen direkten Einfluss auf die Wertschöpfungskette
  2. Dadurch werden die Mitarbeiter betroffen
  3. Was schliesslich auch auf die Führungskraft einwirkt

Aus diesem Grund ist die erfolgreiche Mitarbeiterführung ein wichtiger Punkt für die Unternehmensführung. Dabei sollen die Mitarbeitenden nicht eingeengt werden: Freiräume für Entwicklungsmöglichkeiten signalisieren Wertschätzung. Ist dieser Handlungsspielraum gewährleistet, kann eine wertvolle Basis für die Begünstigung des Commitments der Mitarbeitenden entstehen.

Was bedeutet das für die Führungskräfte?

  1. Nicht in Details verlieren: Für die Unternehmensführung ist das ganze Bild entscheidend. Durch die Betrachtung auf der “Makro-Ebene” des Unternehmens können Sie nicht so schnell die wichtigsten Ziele nicht aus den Augen verlieren.
  2. Kompetenzvielfalt der Mitarbeiter nutzen: Jeder Mitarbeitende hat andere Stärken und Schwächen. Manche Kompetenzen werden täglich am Arbeitsplatz eingesetzt, andere Fähigkeiten warten darauf, entdeckt zu werden. Aus diesem Grund ist auch der Handlungsspielraum für das Personal wichtig. Wenn jeder das tut, was er am besten kann, können entsprechend die besten Resultate erzielt werden.
  3. Struktur und Ordnung als Schlüssel für qualitative Unternehmensprozesse: Hierfür werden einerseits klar definierte, verständliche und messbare Ziele benötigt. Wissen die Mitarbeitenden, welche Aufgaben sie zur welchen Zeit, an welchem Ort und aus welchem Grund sie zu erfüllen haben, ist die Umsetzung der Ziele deutlich erleichtert. An dieser Stelle ist auch eine strukturierte Organisationsgestaltung von Vorteil. Strukturiert bedeutet allerdings nicht starr. Eine angemessene Balance zwischen Dynamik und Ordnung in einem Unternehmen ist daher erstrebenswert.
  4. Hands-On-Mentalität: Auch Führungskräfte sollen sich an den Wertschöpfungsaktivitäten eines Unternehmens beteiligen. Beispielhafte Ansätze wären in diesem Sinne die laufende Umsetzung der Unternehmensvision oder die Optimierungen der Rahmenbedingungen im Unternehmen.

Ist die Unternehmensführung ein theoretisches Konzept?

Natürlich nicht. Auch die persönliche Wirkung und der individuelle Charakter einer Führungskraft sind massgebend für die erfolgreiche Unternehmensführung. Daraus können Sie entnehmen, dass Führungsqualitäten trainiert werden können – und auch trainiert werden sollen. Besonders in dynamischen Zeiten ist die regelmässige Weiterbildung nahezu erforderlich. Bei Peter Beglinger Training Zug AG wird auf Führungserfahrung und Führungstraining gesetzt. Führung beginnt in der Praxis, nicht auf dem Papier. Lassen Sie sich vom Trainingsangebot für Führungskräfte überzeugen.

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON