Wieso zukunftsorientierte Verkäufer mehr erreichen


Mit welcher Einstellung packen Sie neue Aufgaben an? Sind Sie ein Problembekämpfer oder Chancennutzer? Im letzten Beitrag haben wir darüber diskutiert, welche Einstellung erfolgreiche Verkäufer auszeichnet. Ihre Leistungsbereitschaft lässt sich unter anderem auf ihre offene und richtungsweisende Haltung zurückführen, die sie auch in Zeiten der Veränderung bewahren.

Allerdings gibt es viele Verkäufer, die als Problembekämpfer agieren. Oftmals finden diese Menschen nicht aus dem gewohnten Muster heraus und beschäftigen sich mit den potentiellen Schwierigkeiten und Problemen. Dabei wäre es lohnenswerter, den Fokus auf die Chancen und Potentiale von Veränderungen zu richten. Dennoch fällt dies vielen Menschen schwer.

Weshalb es bequemer ist, sich auf das Negative zu konzentrieren

Anstatt mit Elan die aufgestellten Hürden zu überspringen, beschäftigen sie sich mit dem Hindernis so lange, bis dieses in ihrer Vorstellung unüberwindlich wird. Daher lässt sich feststellen, dass es leider Menschen gibt, die ihre Hürden so sehr lieben, dass sie diese ein ganzes Leben lang in ihren Gedanken hegen und pflegen. Indem man sich ständig mit den negativen Sachverhalten beschäftigt, schreibt man ihnen eine gewisse Wichtigkeit zu.

Unsere Vorstellungen beeinflussen unser Verhalten. Menschen, die Probleme als Chancen, Prüfstein und echte Notwendigkeit zur persönlichen Weiterentwicklung empfinden, freuen sich über “Stolpersteine” des Lebens. Denn gerade diese Herausforderungen fordern und formen uns. Sie machen uns zu Weltmeistern in unserer eigenen Disziplin, die sich “Leben” nennt.

Meine persönliche Einstellung und meine Blickrichtung bestimmen, wie ich eine neue Aufgabe anpacke.

Daher gilt es, diejenigen Dinge zu ändern, die Sie ändern können und diejenigen zu akzeptieren, die Sie vorerst nicht ändern können. Diese Einstellung macht jeden Verkäufer, jede Führungskraft erfolgreich.

Im Leben haben Sie immer die Wahl: Sie können Aufgaben sowie Projekte konsequent verfolgen, so mit sich selber persönlich vorwärts kommen und reifen.

Oder Sie können sich mittels Rechtfertigungen selber beweisen, dass diese Projekte und Aufgaben Ihren Leistungsfähigkeiten nicht gerecht werden!

YouTube
LINKEDIN
SOCIALICON